SAF-SAP

Die Brüder Mactar, Isma und Saliou Kouaté stammen aus einer bekannten senegalesischen Griot-Familie und wuchsen mit Musik und Tanz auf. Die Griots gelten als Übermittler von Traditionen, sie sind Geschichtenerzähler, Musiker und Tänzer. Die 3 Brüder sind im kleinen Städtchen M’Bour geboren und aufgewachsen und leben heute alle in der Schweiz.
Die Musiker und Tänzer begeistern zusammen mit ihrer Familie unter dem Namen „SAF-SAP“ in ganz Europa und der Schweiz an Konzerten und ähnlichen Auftritten die Zuschauer und Zuhörer mit ihren Tanz- und Trommelkünsten. Mit ihrer Art versprühen sie viel Lebensfreude und verführen die Leute in die Welt der afrikanischen Leichtigkeit.

Mactar Kouaté (Trommler)

Als kleiner Junge nahm ihn sein Vater, Amadou Kouaté, mit nach Deutschland wo dieser mit seinen Brüdern als Musiker des Musikensembles „SAF-SAP“ arbeitete. Mactar lebte dort bei einer deutschen Familie und besuchte die Schule während seine Verwandten auf Tournee waren. Nach einigen Jahren wieder zurück in Senegal, erlernte er das Trommelspiel und den Trommelbau und reiste dann 1997 mit einem Artistenvisum in die Schweiz, um sich hier als Musiker zu betätigen wie es sein Vater und seine Onkel taten. Er führt seit dieser Zeit an verschiedenen Orten in der Schweiz regelmässig Trommelkurse durch und begleitet die Tänzer der Gruppe „SAF-SAP“ in den Tanzkursen mit seiner Trommel.

Nago Sène (Trommler und Tänzer)

Nago Sène ist wie seine Cousins Mactar, Isma und Saliou Kouaté in M’Bour geboren. Er hat von Kindesbeinen an die vielfältigen Tänze und Rhythmen seiner Heimat Senegal verinnerlicht. Seine Eltern, der Trommler Moussa Sène und die Sängerin und Tänzerin Ngoné Gueye Koité, haben ihm das musikalische und tänzerische Talent in die Wiege gelegt und ihrem Sohn ihr umfangreiches Wissen weitergegeben. Seit 2006 lebt auch er in der Schweiz. In Senegal animierte er mit einem Musikensemble regelmässig die Touristen in Hotels und Discos mit Trommel und Tanz. Er war ausserdem Mitglied der Künstlergruppe „Takku-ligguey“. Die köperlich behinderten Tänzer dieser Gruppe werden von Nago und seinen Kollegen musikalisch begleitet. Die Künstlergruppe hatte nebst vielen Auftritten in Senegal bereits Engagements in Europa und Amerika. Nago unterrichtet regelmässig Tanz und Perkussion in der Schweiz, Deutschland und Frankreich.

Isma Kouaté (Trommler)

Isma Kouaté lernte seit seiner Kindheit verschiedene Perkussionsinstrumente spielen. Nach seiner Schul –und Ausbildungszeit in Senegal widmete er sich gänzlich seiner Leidenschaft und studierte die traditionellen Rhythmen und Lieder der senegalesischen Tradition. Seit 2003 lebt Isma Kouaté mit seiner Familie in der Schweiz. Er führt Kurse und Workshops an diversen Institutionen durch und vermittelt die Trommelkunst an Erwachsene, Kinder sowie Menschen mit einer Behinderung.
Famara Manafa (Trommler und Tänzer)
Famara Manafa hat sein tänzerisches Können beim Tänzer und Trommler Nago Koité in Senegal erlernt und begleitete die körperlich behinderten Tänzer der Künstlergruppe „Takku-ligguey“ als Trommler und Tänzer bei Ihren Auftritten in Senegal und Europa. Zusammen mit Saliou Kouaté und Nago Sène animierte er in Senegal mit einem Musikensemble regelmässig die Touristen in Hotels und Discos mit Trommel und Tanz. Nachdem er seit ein paar Jahren in Spanien wohnhaft ist, reist er regelmässig in die Schweiz, um auch hier sein tänzerisches Können an Workshops weiterzugeben und an Konzerten der Gruppe SAF-SAP mitzuwirken.

Infos über die Gruppe „SAF-SAP“:

www.mactarkouate.blogspot.com
www.djembefabrik.ch
www.nago-sene.jimdo.com